Paleo: Wie anfangen? 5 beste Tipps!

Gemüse und Fleisch

Paleo: Wie anfangen? 5 beste Tipps.

Der Entschluss, die Ernährung umzustellen, ist immer gut und dafür ist es nie zu spät. Gut geeignet ist Paleo, auch als Paleo Diät oder Steinzeitdiät bekannt.


So fängst du mit Paleo an! Das sind 5 beste Tipps!


Was darf man essen, was nicht? Worauf gilt es zu achten?


Das fragen sich viele, die sich für diesen Trend, der auf der Ernährung der Steinzeitmenschen basiert, entschieden haben.


Diese wertvollen Paleo Tipps helfen dir beim Einstieg in die Steinzeitdiät, damit die dauerhafte Umstellung gelingt und du die Vorteile von Paleo für dich richtig nutzt.


#1. Paleo: Was bedeutet das?

Bist du häufig müde und es mangelt dir an Energie?


Bekommst du deine Kilos, die die Waage zu viel anzeigt, einfach nicht weg?


Hast du Hautprobleme, Allergien oder andere Erkrankungen?


Dann könnte die Paleo Ernährung für dich richtig sein. Ideen für Paleo Rezepte findest du hier.


Sie kann sich positiv auf das Gewicht, Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.


"Das Prinzip von Paleo beruht darauf, dass die heutige westliche Ernährung nicht artgerecht ist und viele Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht, Allergien und Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigt."


Es handelt sich hierbei genau genommen um keine zeitlich begrenzte Diät, sondern um eine langfristige Umstellung der Ernährung, um dauerhaft davon zu profitieren.

#2. Paleo: So fängst du an!

Mit der Paleo Ernährung zu beginnen, ist nicht schwer, wenn du einige grundlegende Dinge beachtest.


Es ist alles eine Einstellungssache.


Mache dir bewusst, wofür du deine Ernährung umstellst.


Umso einfacher wird es dir fallen.


Gehe alles stressfrei und entspannt an.


Setze dich nicht unter Druck und wähle die passende Einstiegszeit.


Die Silberhochzeit der Eltern oder ein runder wichtiger Geburtstag sind es wahrscheinlich nicht.


Beginne schrittweise, ungünstige Muster durch neue Gewohnheiten zu ersetzen.


"Besonderer Tipp! Verbrauche unpassende Lebensmittel und fülle die Vorräte mit gesunden, leckeren Nahrungsmitteln auf."

Das könnte dir auch gefallen!

Fiber Boost Getränkepulver-Ballaststoffe gegen Heißhunger

Jetzt endlich... ist es da!

Protein Power Getränkepulver Vanille

Sattmacher und Stoffwechselanreger zu gleich!

Aloe Vera Drinking Gel Pfirsich Geschmack

Darm leer...Fettverbrennung startet!

#3. Muss ich mich bei der „Paleo Diät“ an strenge Regeln halten?

In dieser Ernährungsform werden, wie in der Steinzeit, möglichst naturbelassene, frische Nahrungsmittel gegessen, die durch Sammeln und Jagen zur Verfügung standen.


Bei den meisten Menschen ist das wohl eher nicht der Fall: Morgens wird ein Kaffee mit Milch und Zucker getrunken. Dazu gibt es ein helles Croissant.


Mittags gibt es Kohlenhydrate wie Nudeln und nachmittags zur Verhinderung eines Tiefs ein Stück Kuchen oder Schokolade.


Abends soll alles schnell gehen. So wird eine Fertigpizza in den Backofen geschoben.


"Dies alles hinterlässt seine Spuren und kann die physische und psychische Gesundheit deutlich beeinträchtigen."


Es gibt in dem Sinne keinen strengen Regeln, dennoch einige Empfehlungen:

#4. Paleo Ernährungsplan

Bei Paleo stehen folgende Lebensmittel vermehrt auf dem Speiseplan:

- Gemüse und Salate
- Obst
- Fleisch und Fisch
- Eier in bester Qualität
- Nüsse und Samen
- Kräuter und Gewürze

Gemüse kannst du ganz nach Belieben essen. Dadurch wirst du satt und nimmst gleichzeitig viele wichtige Nährstoffe auf. Falls du abnehmen möchtest, solltest du den Konsum von sehr fruchtzuckerhaltigen Früchten einschränken.


Folgendes Obst eignet sich gut für Paleo:

- Äpfel
- Birnen
- Ananas
- Mango
- Trauben
- Beeren
- Kirschen
- Kiwi
- Zitrusfrüchte


"Bei Paleo werden vermehrt Bio-Lebensmittel und gutes Fleisch verwendet, denn Massentierhaltung gehört nicht zum Prinzip von Paleo."


Es bietet dir Proteine. Pflanzliche Lebensmittel liefern deinem Körper essentielle Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe und vieles mehr.

#5. Paleo: Was nicht essen? 

Da es Ackerbau und Viehzucht zur damaligen Zeit nicht gab, wird bei Paleo auf Getreide, vor allem Weizen, und Milchprodukte verzichtet.


Keine Sorge, auch durch Gemüse nimmst du beispielsweise genügend Kalzium zu dir.


Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen oder Kichererbsen stehen nicht auf dem Speiseplan.


Fertiglebensmittel und Zucker sind ebenso verboten.


Meide auch Zusatz-, Aroma- und Konservierungsstoffe.


"Nach Ansicht der Anhänger der Paleo Diät ist all das für viele Zivilisationskrankheiten verantwortlich."

Paleo: Was trinken?

Versuche, zwei bis drei Liter am Tag zu trinken.


Gut geeignet sind Wasser, Mineralwasser, Kokoswasser, Kräutertee und Mandelmilch oder andere zuckerfreie Milchalternativen.


"Verzichte auf zuckerhaltige Getränke wie Limonaden, Cola, Fruchtsäfte und Softdrinks."


Zucker enthält in großen Mengen Fruktose, die die Leber genauso abbaut wie Alkohol. Die Folge ist direkt eingelagertes Fett.


Die Abbauprodukte von Fructose schaden dem Körper und fördern Krankheiten wie Gicht und Gefäßerkrankungen.

Zusammenfassung: Paleo - Wie anfangen?

Wenn wir uns wie die Vorfahren in der Altsteinzeit ernähren, können wir laut Paleo Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht und verschiedenste Folgeerkrankungen eindämmen und vermeiden. 

 

Paleo ist im eigentlichen Sinne keine Diät, sondern vielmehr ein Lebensstil, der dir mehr Vitalität, Wohlbefinden und Gesundheit bringen kann.

 

Frisches Gemüse sollte stets ausreichend auf der Einkaufsliste stehen. Es ist unverarbeitet, hat wenige Kalorien und bietet eine Fülle an lebensnotwendigen Nährstoffen.

Frau beim Abnehmen

Du hast gelesen:

Paleo: Wie anfangen? 5 beste Tipps!

 

Weitere Artikel:

Paleo: Was nicht essen? Das wirst du nicht glauben!

 

Frau will abnehmen und macht Diät

Jetzt Newsletter von JSA Themenportal bestellen

*** Die auf JSA-jetztschnellabnehmen.com dargestellten Informationen ersetzen keinen fachspezifischen Rat und sind nicht für Kranke gedacht. Konsultiere vor einer Ernährungsumstellung oder dem Beginn einer neuen Trainingsroutine immer einen Ernährungswissenschaftler, Diätologen, Sportwissenschaftler oder Arzt deines Vertrauens.

* Bei Links, die mit einem "*" gekennzeichnet sind, sind wir Affiliate Partner. Solltest du auf einen derartigen Link klicken und dann etwas kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich erhöht sich der Preis dadurch nicht! 

**Dieser anonyme Abnehmen-Test wurde für dich mit viel Arbeit und Engagement entwickelt. Unser Ziel ist, dir ein angenehmes und hilfreiches Erlebnis zu verschaffen. Damit du ein individuelles Ergebnis bekommst, beantworte bitte alle Fragen wahrheitsgemäß. 

 

Datenschutz - Impressum

 

 

Erstelle Funnels in wenigen Minuten!

Deine Seite? Reaktiviere deinen Account um diesen Banner zu entfernen.
Mehr erfahren